Qi Gong - Tai Chi

 Qi Gong 

ist eine chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform für Körper, Geist und Seele. Zur Praxis gehören Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrations- und Meditationsübungen. Sie dienen der Harmonisierung und Regulierung des Qi-Flusses im Körper. Qi Gong ist ein wichtiger Teil der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Was bedeutet Qi Gong?

Qi wird meist übersetzt als ‚Energie‘, es ist aber mehr als Energie, ich konnte kein besseres Wort dafür finden. Qi ist die kleinste Einheit, die im Universum existiert. Qi ist überall in unserem Körper und um uns herum, in allen Lebewesen, in Pflanzen, der Natur und dem Universum. Qi fließt in seinem eigenen Weg durch den Körper. Man fühlt sich wohl, wenn das Qi fließt, wenn es blockiert ist fühlt man sich unwohl, hat Schmerzen oder andere Krankheiten können auftreten.

Gong bedeutet Übung, Arbeit oder Praxis. Qi Gong in Effekt heißt Übung um das Qi zu verbessen und sich mit dem Qi in der Natur zu verbinden. Es gibt verschieden Arten von Qi Gong, von der ruhigen Form wie Tai-Chi bis zu sehr aktiven Formen wie Shaolin oder Wing Tsun, was wir auch als „Kung Fu“ oder „Kampfkunst“ bezeichnen.

In unserem Qi Gong Kurs, werden 3 Arten von Qi Gong geübt:

Zhineng Qi Gong
 

oder Weisheit Qi Gong, eine moderne Art von Qi Gong, kreiert in den 80-Jahren. Die Bewegungen sind weich und fördern sanft die körperliche Kraft und die Flexibilität der Gelenke. Dabei wird die geistige Kraft intensiv gefördert, um die Übungen auszuführen.

Die Acht Brokate
 

eine klassische chinesische Art von Fitness Übung mit einer sehr langen Tradition. Durch die vertiefte Ein- und Ausatmung steigt die Sauerstoffversorgung im Körper. Die einzelne Übung dient zur Stärkung bestimmter Organe, die komplette Form trainiert den ganzen Körper.

Yi Jin Jing
 

auch eine klassische chinesische Art die Ihren Ursprung aus dem Shaolin Kloster hat. Die Übungen stärken die Bänder, die Sehnen die Muskulatur und das Gewebe.

Qi Gong ist für jedes Alter geeignet. Die Bewegungen sind geschmeidig und sanft, aber kraftvoll. Es fördert Konzentration und der Körper wird tief entspannt. Körper, Geist, Emotionen und Lebensenergie werden auf natürliche Weise wieder in Balance gebracht. QI Gong wird im Stehen geübt, allerdings, wenn nötig, kann man es auch am Sitzen üben.  

Tai Chi

Tai-Chi wird als System der Bewegungslehre oder der Gymnastik betrachtet, dass der Gesundheit (zur Verbesserung des Qi-Flusses, nach der Vorstellung der Traditionellen Chinesischen Medizin), der Persönlichkeitsentwicklung und der Meditation dienen kann Derartige Bewegungsabläufe werden in der Volksrepublik China als Volkssport praktiziert. Der eigentliche Kampfkunstaspekt tritt vor diesem Hintergrund immer häufiger zurück und verschwindet bisweilen ganz.

Tai-Chi unterscheidet sich in mehreren Punkten von anderen Arten von Übungen. Die Bewegungen sind normalerweise kreisförmig und werden niemals erzwungen, die Muskeln werden eher entspannt als angespannt, die Gelenke werden nicht vollständig gestreckt oder gebogen und das Bindegewebe wird nicht gedehnt. Tai-Chi kann leicht für jeden angepasst werden, von der besten Verfassung bis hin zu Rollstuhlfahrern oder Personen, die sich von einer Operation erholen.

 

P1030211.jpg

Die Gi Gong / Tai Chi Stunden finden an folgenden Tagen statt:

Dienstag 17:30 Uhr Pfäffikon 
Freitag 9:00 Uhr Pfäffikon 
Samstag 9:00 Uhr Wollerau